Schwindel

Unter Schwindel wird im allgemeine eine Störung der räumlichen Wahrnehmung verstanden. Einfache Schwindelformen kennt jedermann aus Erfahrung: das Schwindelgefühl nach schnellen Drehungen, Karussell-Fahren oder die Reise- und Seekrankheit.

 

Die Schwierigkeit im Rahmen der Schwindelabklärung besteht darin, die exakte Ursache zu finden, um somit eine bestmögliche Therapie zu gewährleisten. Da für den Gleichgewichtssinn viele unterschiedliche Organsysteme zusammen spielen, ist es möglicherweise erforderlich, neben der HNO-ärztlichen Abklärung weitere Schritte zu unternehmen, die wir oder Ihr Hausarzt mit Ihnen besprechen.

 

Im Rahmen der HNO-ärztlichen Schwindeluntersuchung erfolgt neben einer Erhebung der Schwindelsymptome eine Untersuchung der Ohren, eine Prüfung des Gehörs und der Gleichgewichtsorgane, die zusammen mit dem Innenohr im Felsenbein nahe beieinander liegen. Es gibt daher auch eine gewisse Schnittmenge an Schwindel- und Innenohrerkrankungen. Im Rahmen der Abklärung erfolgen bestimmte Lage- und Lagerungsprüfungen sowie eine videonystagmographische Untersuchung bei Reizung der Gleichgewichtsorgane mit temperierter Luft. Hierdurch kann jedes Gleichgewichtsorgan einzeln angesprochen werden.

 

Die Therapie hängst stark von der gestellten Diagnose ab. Neben einer Medikamentenbehandlung kommen teils bestimme Übungen zur Anwendung.

Gerne beraten wir Sie ausführlich in Ihrer speziellen Situation. Vereinbaren Sie einfach einen Termin, wenn Sie möchten auch online.